Hyperbaustelle

Stümper mit Charisma

Freitag, 25. Februar 2011 von urb

Was ist dran an KT Guttenberg, dass ihn die »Bild« zu ihrem Hauptpotentaten macht? Richtig! Wie das Massenmedium kommt er beim Volke an, und das praktisch bar jeder Inhalte und Fachkompetenz. Längst vom hohen Moralross abgestiegen, frage ich mich: Wie will jemand, der beim Informationsmanagement einer Doktorarbeit versagt, ein Ministerium leiten?

(weiterlesen …)

Nachtrag zum BGE

Freitag, 18. Februar 2011 von urb

Jede Partei hat ein Modell und dem Kinde einen anderen Namen gegeben: Die Lösung liegt scheinbar auf der Hand, aber keiner kommt aus den Startlöchern. Die SPD hat das Grundeinkommen als negative Einkommenssteuer konzipiert. Falls es jemand noch nicht kennt – hier zur Veranschaulichung ein kleines Rechenbeispiel.

Negative Einkommensteuer, gefunden auf: www.deutschland-debatte.de

(weiterlesen …)

Voting – Kapitaltransfersteuer?

Samstag, 29. Januar 2011 von urb

Ist eine Kapitaltransfersteuer sinnvoll? Durch sie könnten beispielsweise die größeren oder kapitalintensiveren Betriebe nicht automatisch günstiger produzieren. Die Sozial- und Kulturwirtschaft ließe sich durch sie stärken. Was denkt ihr darüber? Gebt hier eure Stimme ab!


(weiterlesen …)

Das Gespenst des Kapitals

Montag, 24. Januar 2011 von urb

Der Berliner Literaturwissenschaftler und Philosoph Joseph Vogl fasst zusammen, was längst allen klar sein sollte: Sein neues Buch »Das Gespenst des Kapitals« verweist auf die Irrationalität der kapitalistischen Ökonomie.

(weiterlesen …)

Alternativlos ist ideenlos

Mittwoch, 19. Januar 2011 von urb

Eine kurze Notiz zum Unwort des Jahres: Die Wahl zeigt, dass die Ideenlosigkeit der Regierung  allgemein wahrgenommen wird, sich sogar durch rhetorische Missgriffe in die Ranglisten bringt. Damit stützt die Jury der Gfds im Grunde das Motto der Hyperbaustelle: Das Prinzip des utopischen Denkens besteht nämlich gerade darin, Alternativen wahrzunehmen, die latent vorhanden sind, unterminiert oder an den Rand gedrängt wurden.

(weiterlesen …)

Aufstand der Jungen

Mittwoch, 12. Januar 2011 von urb

Ein Mann wird schwer verwundet ins Krankenhaus eingeliefert: der unheilvolle Beginn einer Schuldenkarriere oder Geisterexistenz im Illegalen. Das im ZDF-Doku-Drama entworfene Zukunftsszenario ist deshalb so bedrückend, weil es so nahe liegt und beschriebene Tendenzen längst auszumachen sind.  Ein Beleg dafür, dass es sich lohnt, über die Zukunft Gedanken zu machen.

Aufstand der Jungen

Sophie Schäfer schwebt durch Höllenberg; Aufstand der Jungen, ZDF

(weiterlesen …)

Wer ist schon integriert?

Freitag, 05. November 2010 von urb

Herr S. und seine Namensvettern haben altehrwürdige Forderungen salonfähig gemacht und sämtliche Interessensgruppen dazu eingeladen, am lustigen Auszählspiel mitzuwirken. Alle wollen, dass alle raus sollen! Darauf läuft es hinaus. Denn nur die vollkommene Vereinzelung ist gelungene Integration.

Negerlein

Bekanntlich bleibt keiner übrig bei der Geschichte - ist das gelungene Integration?

(weiterlesen …)

Selbstverleugnungskarriereberatung

Mittwoch, 20. Oktober 2010 von urb

Das Karriereratgeber-Geschwafel ist kaum mehr zu ertragen.  Das Geschäft mit den Minderwertigkeitskomplexen der Mehrheit wird ganz nach dem Motto betrieben: Verleugne und verlerne dich und dann sei, wie du bist. Genau so sieht Entfremdung aus, die mir wesentlich mehr Angst macht als Überfremdung!

Karriere

Eine Karriere sollte nicht so verlaufen - gefunden bei klemmbrett.net.

(weiterlesen …)

Slavoy Zizek und die liberale Utopie

Montag, 06. September 2010 von urb

Mit seinem Buch »Auf verlorenem Posten« liefert der slowenische Philosoph und Psychoanalytiker ein kritisches Bild des Kapitalismus und der liberalen Utopie, die so freiheitlich und offen daherkommt, aber im Grunde das perfideste Stück Ideologie ist, dem sich die Menschheit bislang untergeordnet hat.

Slavoy Zizek

Der Philosoph und Psychoanalytiker Slavoy Zizek ist ein leidenschaftlicher Kritiker des Kapitalismus.

(weiterlesen …)

Demokratie ist keine Tatsache – Oskar Negt

Dienstag, 31. August 2010 von urb

Der Tod der Utopien hat uns den Tatsachenmenschen in die Hände gespielt. So meldet sich der Philosoph Oskar Negt mit einem aufklärerischen Bekenntnis zu Wort. Auf Spiegel online betont er die Wichtigkeit des fortwährenden Lernens von Demokratie und hat große Resonanz im Netz. Aber was kann Aufklärung noch ausrichten, wenn sie nicht handeln darf?

Oskar Negt, deutscher Sozialphilosoph, führender Denker der Kritischen Theorie und einige Zeit auch Berater von Kanzlerkandidat Schröder

Oskar Negt, deutscher Sozialphilosoph, führender Denker der Kritischen Theorie und einige Zeit auch Berater von Kanzlerkandidat Schröder; Foto von www.litera-hannover.de

(weiterlesen …)

Harapan – Hoffen auf Indonesisch

Mittwoch, 28. Juli 2010 von urb

Hoffnung ist das zentrale Wort im Sprachschatz utopischer Denkungsarten – um so schöner klingt es auf Indonesisch, seit es ein Stück Regenwald in Sumatra bezeichnet, das von einer großen Koalition aus internationalen Verbänden geschützt wird. Sie traten 2007 auf den Plan, um die Hoffnung konkret werden zu lassen.

Batin Sembilan

Die Kinder der Batin Sembilan; Foto: Birdlife

(weiterlesen …)

Passion des Realen – Alain Badiou

Montag, 28. Juni 2010 von urb

In Deutschland kommt der französische Philosoph Alain Badiou, wie seiner Zeit der Dekonstruktivismus, verspätet zur Wirkung. Er geht frei mit Denktraditionen um, hält am Projekt des neuen Menschen fest und erkennt das Politische als etwas, das in der Politik nicht mehr vertreten ist. Für ihn ist Kommunikation ohne progressive Leidenschaft und Zug zur Handlung ein Instrument für die Zementierung von Missständen.

(weiterlesen …)

Werkzeuge

Rubriken

 

RSS-Feed abonnieren   Follow urb2_0 on Twitter
 
  urb on Facebook
 

Letzte Kommentare

Stichwörter

 

Beiträge

Juni 2018
M D M D F S S
« Feb    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  

Benutzer

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

 

© urb – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)