Hyperbaustelle

Voting – Steuersünder-CD-ROM kaufen?

Für die einen ist es selbstverständlich, dass Steuerkriminelle um jeden Preis überführt werden müssen. Aber schließlich werden unsere Steuergelder für die Ermittlung ausgegeben. Sollte der Staat also Geschäfte mit Hehlern machen? Was denkt ihr darüber? Gebt hier eure Stimme ab!


Wenn ihr eure Entscheidung begründen mögt … bitte schreibt einen Kommentar.

Vielen Dank fürs Mitmachen!
urb

Dieser Beitrag wurde am Donnerstag, 04. Februar 2010 um 16:51 Uhr von urb veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Politik / Gesellschaft abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen. Du hast die Möglichkeit einen Kommentar zu hinterlassen, oder einen Trackback von deinem Weblog zu senden.

«  –  »

8 Kommentare »

  1. mein Gott, welch bürgerliches Ergebnis …

    Comment: mule – 07. Februar 2010 @ 16:36

  2. @mule: Was wäre denn die unbürgerliche Lösung?

    Comment: urb – 08. Februar 2010 @ 07:56

  3. Eine unbürgerliche Lösung wäre es, die Diskussion so anzuheizen, dass sich möglichst viele Steuerkriminelle selbst anzeigen, und dann das Ganze im Sande verlaufen lassen. Wäre vielleicht doch typisch bürgerlich: viel reden und nicht handeln – wie man’s eben nimmt! Gruß Paul

    Comment: paul – 11. Februar 2010 @ 13:29

  4. Also, unbürgerlich wäre es doch erst, wenn man Steuersünder, Hehler, Banken und den Steuern eintreibenden Staat gleichermaßen zur Debatte stellte, bzw. die Debatte um eine CD würde sich erübrigen, wenn man die Diskussion um die gesamte Wirtschaftsordnung führen würde. Steuersünder wären dann sicherlich nicht das einzige oder größte Problem, auf das man stieße. Auch ohne einzelne ‘Sünder’ sind die bürgerlichen Staaten als Organisationsformen der herrschenden Wirtschaftsordnung nicht darauf angelegt, das größtmögliche Wohlergehen aller sicherzustellen. Oder würde sich für uns alle wirklich etwas einschneidendes verändern, wenn alle Steuersünder erst Mal überführt wären?

    Comment: Kathrin – 13. Februar 2010 @ 17:06

  5. [...] Video möchte ich nicht nur als Auflockerung der Diskussion auf der Hyperbaustelle zum Steuersünder-Voting sehen. Es zeigt die unbürgerliche Lösung eines bürgerlichen Ereignisses. Die subversive [...]

    Pingback: Hyperbaustelle » DSDS-Steuersünder-Gala | Utopie-Blog – 14. Februar 2010 @ 00:55

  6. [...] Februar lief außerdem eine Umfrage auf der Hyperbaustelle:  Steuersünder-CD kaufen? lautete die Frage, bei der die Besucher zwischen [...]

    Pingback: Hyperbaustelle » Februar-Kehraus | Utopie-Blog – 28. Februar 2010 @ 21:23

  7. @Kathrin: Ich denke, auf kurz oder lang muss die Debatte um die gesamte Gesellschaftsordnung geführt werden: richard David Precht fängt damit sogar schon – bürgerlich verhalten – bei Anne Will an: http://www.youtube.com/watch?v=7ThQAMU0qU0. Fazit: auf allen gesellschaftlichen Ebenen wird nicht sozial verantwortlich gehandelt. Auf Politik und Wirtschaft darf man sich unter keinen Umständen mehr verlassen, sondern Initiative ergreifen. Beste Grüße urb

    Comment: urb – 04. März 2010 @ 00:48

  8. Vielen Dank: Precht findet da ja tatsächlich ungewöhnlich deutliche und kritische Worte, trotzdem zieht er sein anfängliches Argument, dass die mangelnde Solidarität zwischen den Menschen im Grunde dem kapitalistischen Prinzip entspricht, am Ende nicht durch, wenn er das Engagement jedes einzelnen fordert: wo soll dieses stattfinden, wenn nicht in ‘der Politik’, deren Wirkungsmächtigkeit er abstreitet? — @ urb: durch den Einschub ‘bürgerlich verhalten’ war ich ja gewarnt :)

    Comment: Kathrin – 09. März 2010 @ 22:11

Hinterlasse einen Kommentar

Werkzeuge

Rubriken

 

RSS-Feed abonnieren   Follow urb2_0 on Twitter
 
  urb on Facebook
 

Letzte Kommentare

Stichwörter

 

Beiträge

Februar 2010
M D M D F S S
« Jan   Mrz »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728

Benutzer

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

 

© urb – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)