Hyperbaustelle

Warum dieses Blog?

Angesichts von überbordender Kritik und Negativdarstellungen in den Medien und der fehlenden Visionen in Politik und Gesellschaft sollen auf der Hyperbaustelle utopische Themen und Momente sowie positive Ansatzpunkte für die Zukunft gesammelt werden.

Beim Aufspüren der utopischen Zeichen sind diese Fragen zielführend:

  • Was macht das Leben für mich lebenswert?
  • Was kann ich uneingeschränkt positiv sehen?
  • Was möchte ich auf keinen Fall missen?
  • Was gibt mir Hoffnung?
  • Was hat für mich Zukunft?
  • Was könnte sozialen Vorbildcharakter haben?
  • Was weist für mich auf einen positiven Weltentwurf hin?

In Douglas Adams' Kultbuch Per Anhalter durch die Galaxis wird die Erde wegen einer durch das Sonnensystem geplanten Hyperraum-Expressroute von den Vogonen gesprengt.

In Douglas Adams' Kultbuch Per Anhalter durch die Galaxis wird die Erde wegen einer durch das Sonnensystem geplanten Hyperraum-Expressroute von den Vogonen gesprengt.

Der Name des Blogs, Hyperbaustelle, rührt von Douglas Adams’ Buch Per Anhalter durch die Galaxis her. Wegen einer Hyperraum-Expressroute muss in diesem Science Fiction-Roman der besonderen Art die Erde gesprengt werden, was durch eine Eingabe auf Alpha Centauri verhindert hätte werden können. Leider hat die Menschheit nichts von diesem Bauvorhaben noch von der Existenz intelligenten Beamtenlebens auf einem fernen Planeten gewusst. Aber eine kosmische Regel scheint zu lauten: Wer sich nicht um seine ureigensten Belange kümmert, darf sich am Ende nicht beschweren. Dass er nichts gewusst hat, kann schließlich jeder sagen.

Auf dieser Hyperbaustelle gehen wir davon aus, dass der Anschluss an den Hyperraum im Bereich des Möglichen liegt. Das ist nicht nur eine Metapher für die Anbindung einer Website ans weltweite Netz, sondern auch für eine verkappte, aber dennoch vorhandene utopische Spur in die Zukunft. Es wäre ja durchaus denkbar, dass diese dank der Explosionskraft der hier geäußerten Gedanken freigesprengt werden kann. Wenn genügend utopische Bausteine aufeinander getürmt werden, könnte schemenhaft eine neue Version unseres guten alten Planeten zum Vorschein kommen. Vielleicht mit einigen Fjorden mehr? Mit einer humanen Technik? Mit Unwahrscheinlichkeit als Triebfeder? Mit einer Ökonomie, die nicht gegen die Menschenwürde verstößt? Oder mit Mäusen als den wahren Philosophen?

Es wäre schon vollkommen ausreichend, wenn man durch die Beschäftigung mit diesen Themen und der neu zu erlernenden Denkmethode etwas mehr Kraft für Gegenwart und Zukunft schöpfen könnte. So viel Utopie sollte man sich zumindest leisten!

urb

Werkzeuge

Rubriken

 

RSS-Feed abonnieren   Follow urb2_0 on Twitter
 
  urb on Facebook
 

Letzte Kommentare

Stichwörter

 

Beiträge

Mai 2017
M D M D F S S
« Feb    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Benutzer

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

 

© urb – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)